Donnerstag, 4. Juli 2024

Neue ungarische Gedenkmünze

Die Ungarische Nationalbank (Magyar Nemzeti Bank) hat anlässlich des Beginns der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli eine Gedenkmünze herausgeben. Die Münze wird in einer Silber- und einer Buntmetallausführung mit einem Nennwert von 7.500 Forint bzw. 3.000 Forint ausgeben. Die 7.500-Forint-Gedenkmünze besteht aus 925er Silber und wiegt 12,5 Gramm. Die 3.000-Forint-Münze besteht aus 75 Prozent Kupfer und 25 Prozent Nickel und hat ebenfalls ein Gewicht von 12,5 Gramm. Die Vorderseite der Münze zeigt Silhouetten des ungarischen Parlamentsgebäudes, der Abtei Tihany und des Millenniumsdenkmals über einer abstrakten, gepunkteten Darstellung des Parlamentssaales. Die Rückseite der Münze zeigt in der Mitte das ungarische Staatswappen, umgeben von stilisierten Sphären sowie zwölf Sterne, die die EU symbolisieren.

Verfahren gegen Wiener Anwältin Astrid Wagner eingestellt

Das Verfahren gegen die Wiener Anwältin Astrid Wagner, die am 23. Mai auf einer propalästinensischen Kundgebung eine Rede gehalten hat und nach der polizeilichen Auflösung der Veranstaltung ohne für sie erkennbaren Grund von Polizisten angehalten wurde, zur Identitätsfeststellung aufgefordert und letztlich wegen Verhetzung angezeigt wurde, ist eingestellt worden.

Sonntag, 9. Juni 2024

Ein Drogenhändler namens Microsoft

Die abenteuerliche Geschichte eines Drogenhändlers namens Microsoft und einer Firma, die verschlüsselte Telefone vertrieb.

Was war vor dem Urknall?

Ein philosophisch-physikalisches Gespräch von Yves Bossart mit Sabine Hossenfelder, das viele Fragen aufwirft.

Sonntag, 2. Juni 2024

Bombendrohung durch Übersetzungsfehler

Durch den Fehler eines Übersetzungsprogramms auf einem Wischofon kam es zu einer mutmaßlichen Bombendrohung in einem Zug bei Oberkotzau im Landkreis Hof. Der falsche Bombenalarm führte zu einem Großeinsatz der Polizei, bei dem 80 Reisende evakuiert wurden und der Zug von Sprengstoffspürhunden durchsucht wurde. Die Evakuierung hatte Auswirkungen auf 18 Züge und in der Summe Verspätungen von rund 1.000 Minuten verursacht.

Schwedische Nationalbank betont die unverzichtbare Rolle von Bargeld

Die schwedische Nationalbank (Sveriges riksbank) betont in ihrem Jahresbericht 2024 die unverzichtbare Rolle von Bargeld für sichere und allgemein verfügbare Zahlungssysteme, was eine massive Kurskorrektur darstellt.

Schauspielerin und Sängerin Kátya Tompos gestorben

Die ungarische Schauspielerin und Sängerin Kátya Tompos ist im Alter von 41 Jahren gestorben.

Martin Sonneborn über den Zustand der EU

Martin Sonneborn schreibt über den Zustand der EU.

Kirche des Franziskanerklosters in Visegrád freigelegt

Bei einer archäologischen Ausgrabung in der ungarischen Stadt Visegrád wurden unter einem Tennisplatz die Ruinen der Kirche Szűz Mária gefunden, die während der Herrschaft von König Sigismund erricht wurde.

Gerhard Schindler erklärt den Hackback

Gerhard Schindler, von 2012 bis 2016 Präsident des Bundesnachrichtendienstes und Mitglied der FDP, erklärt den Hackback.

Samstag, 27. April 2024

Großdemonstration gegen Massentourismus auf den Kanarischen Inseln

Am letzten Wochenende kam es zu Großdemonstrationen gegen den Massentourismus auf den Kanarischen Inseln. Insgesamt 55.000 Demonstranten forderten auf den acht bewohnten und zu Spanien gehörenden Inseln im Atlantik vor der Westküste Afrikas unter anderem eine Obergrenze der Zahl der Touristen.

Supermarktkette MERE will Filialen in Ungarn eröffnen

Die Supermarktkette MERE will nach Ungarn expandieren. Geplant ist die Eröffnung von 20 Filialen in Budapest und im Ballungsraum im Zeitraum eines Jahres, sowie 200 Filialen innerhalb von drei Jahren mit einem erwarteten Umsatz von 700 Millionen Euro. Die russische Einzelhandelskette MERE wurde 2009 gegründet und war seither mit rund 2.500 Filialen in 20 Ländern (zum Beispiel Belgien, Tschechische Republik, Estland, Kasachstan, Russland, China, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Rumänien, Vietnam, Weißrussland, Aserbaidschan, Serbien, Spanien, Griechenland, Serbien, Spanien) vertreten.

Straßenbahnen in San Francisco fahren dank 5,25-Zoll-Disketten

Die Straßenbahnen in San Francisco werden zum Teil immer noch von einem System gesteuert, dessen Grundlage 5,25″-Disketten bilden. Eine Aktualisierung des Systems kostet viel Geld und soll erst 2029 abgeschlossen sein.

Neuer Grenzübergang zwischen Ungarn und der Ukraine

Ungarn und die Ukraine vereinbarten die Eröffnung eines neuen Grenzübergangs zwischen Nagyhódos und Welyka Palad (Велика Палад). Damit erhöht sich die Anzahl der Grenzübergänge zwischen den beiden Ländern auf sechs.

Freitag, 29. März 2024

Problemhäuser in Wien-Brigittenau

In Wien-Brigittenau gibt es Problemhäuser, das Problem sind allerdings nicht die Häuser, sondern die Mieter und Vermieter.

Kohlendioxid (CO2) unter der Nordsee lagern

Es gibt Pläne, Kohlendioxid (CO2) unter der Nordsee zu lagern. Wie würde das konkret in der Praxis aussehen? Das Kohlendioxid muss bei der Produktion abgefangen werden, zum Beispiel aus Zementwerken. Bei der Zementproduktion wird relativ viel CO2 freigesetzt. Das Abgas in der Fabrik ist allerdings ein Gasgemisch. Zunächst ist es also erforderlich, das CO2 abzutrennen, was sehr energieaufwendig und teuer ist. Nach dem Abscheiden wird das CO2 verflüssigt. So lässt sich das CO2 am besten transportieren, per Pipeline oder per Schiff. Am Speicherort braucht man dann eine große, starke Pumpe, mit der man das CO2 in den tiefen Untergrund, in den Sandstein, verpressen kann.

Jedes Jahr wird mehr Elektroschrott produziert

Jedes Jahr wird weltweit mehr Elektroschrott produziert. So fielen im Jahr 2022 insgesamt 62 Millionen Tonnen an elektronischem Abfal an. Das Recycling stellt ein Problem dar, so sei in dem Jahr weniger als ein Viertel (22,3 Prozent) des Elektroschrotts nachweislich ordnungsgemäß gesammelt und aufgearbeitet worden. Die europäischen Länder liegen beim Elektroschrottaufkommen mit 17,6 Kilogramm pro Kopf vorn.

Kontrolle, Zensur und Selbstzensur in Deutschland

Der slowenische Philosoph Gal Kirn kritisiert die politische Lage in Deutschland und sieht eine Zunahme von Kontrolle, Zensur und Selbstzensur. Es werde verbal und militärisch aufgerüstet. Wer sich für Frieden einsetzt, werde angegriffen.

Ungebremst Geld abheben in Äthiopien

Nach einer Systemstörung konnten Kunden von Äthiopiens größter Geschäftsbank, der Commercial Bank of Ethiopia (CBE) mehr Geld abheben, als sie auf ihren Konten hatten. 2,4 Milliarden Äthiopische Birr (rund 38,7 Millionen Euro) wurden während des Vorfalls abgehoben oder an andere Banken überwiesen. Nun bemüht sich die Bank große Geldbeträge von den Kunden zurückzubekommen.

Fünf Polizeieinsätze pro Tag an Berliner Schulen

Im vergangenen Jahr musste die Polizei an jedem Schultag mindestens fünf Mal zu einem Zwischenfall an einer Berliner Schule ausrücken.

Dienstag, 5. März 2024

Francis Ford Coppola dirgierte ungarische Nationalhymne

Der berühmte Filmregisseur Francis Ford Coppola war in der ungarischen Hauptstadt, um die Musik für seinen neuen Film Megalopolis aufzunehmen. Am letzten Tag seines Aufenthalts in Budapest besuchte der Regisseur das Orchester, das die Aufnahmen einspielt und dirgierte die ungarische Nationalhymne. Francis Ford Coppola schätze sehr die Musikalität und Freundlichkeit der Mitglieder des Orchesters.

Interview mit der indischen Bassistin Mohini Dey

Ein interessantes Video von Rick Beato mit einem Interview mit der vielseiten indischen Bassistin Mohini Dey.

Mann mit 40 Kilogramm Bärlauch erwischt

Bei der Kontrolle auf einem Parkplatz im Landkreis Hameln-Pyrmont erwischten Polizeibeamte einen Mann mit 40 Kilogramm Bärlauch. Die Wildpflanze darf in nicht geschützten Bereichen nur in geringen Mengen und für den Eigenbedarf gesammelt werden.

75 Jahre UKW in Deutschland

Seit über 75 Jahren gibt es Ultrakurzwellen-Radio, kurz UKW in Deutschland. Am 28. Februar 1949 ging in München-Freimann der erste UKW-Sender Deutschlands auf Sendung.

Sonntag, 18. Februar 2024

Die Gefahren politischer Moralisierung

Der Philosoph und Publizist Michael Andrick im Gespräch über die Gefahren politischer Moralisierung und die Spaltung der Gesellschaft.

Scheitern mit der internetbasierten Kfz-Zulassung

Die sogenannte internetbasierte Kfz-Zulassung (i-Kfz) gestaltet sich komplizierter als jeder Behördengang.

Bulgarische Bauern blockierten Zentrum von Sofia

Nach regionalen Protesten haben bulgarische Bauern das Zentrum der Hauptstadt Sofia blockiert. Es protestierten mehrere hundert Vertreter von 26 Verbänden. Sie verlangten eine Neuregelung von EU-Auflagen und den Rücktritt des Ministers für Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft Kiril Watew.

Ausstellung über archäologische Funde am Somló

Im ungarischen Nationalmuseum in Budapest findet bis zum 28. März die Sonderausstellung A Magányos hegy kincsei – Évezredes történetek a Somló-hegyen statt, die sich mit archäologischen Funden am Berg Somló im Komitat Veszprém beschäftigt. Gezeigt werden spätbronzezeitliche und frühe eisenzeitliche Funde, die in Grabstätten am Berg entdeckt wurden.

Donnerstag, 18. Januar 2024

Entschädigungen im britischen Postskandal

Zahlreiche zu Unrecht verurteilte ehemalige Postfilialleiter sollen durch die britische Regierung eine Entschädigung erhalten. Mehr als 700 selbstständige Filialleiter des früheren Staatsunternehmens Post Office wurden in den Jahren zwischen 1999 und 2015 zu Unrecht wegen Bereicherung beschuldigt und verurteilt. Wie sich herausstellte, waren für falsche Abrechnungen jedoch Fehler im IT-System Horizon des Unternehmens Fujitsu verantwortlich.

Sauerkraut

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Sauerkraut herzustellen, doch für echtes Sauerkraut wird neben Weißkohl nur Salz benötigt.

Vulkansausbruch auf Island

Auf Island gab es zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen einen Vulkansausbruch, der im Bereich des Küstenortes Grindavik stattfand.

Sinnlose und teure digitale Gesundheitsanwendungen

Der Verband der gesetzlichen Krankenkassen übt Kritik an sinnlosen und teuren digitalen Gesundheitsanwendungen, die bei schnell steigenden Kosten kaum einen Nutzen haben. Das Geld sollte stattdessen in eine bessere Versorgung von Patienten fließen.

Sonntag, 17. Dezember 2023

Digitalcourage Adventskalender

Auch wenn die Adventszeit schon zu zwei Dritteln vergangen ist, möchte ich auf den Digitalcourage Adventskalender hinweisen, der Tag für Tag viele gute Tipps zur digitalen Selbstverteidigung bietet.

Dienstag, 5. Dezember 2023

Neue Brücke über den Fluss Ipoly

Am Freitag wurde eine neue Brücke über den Fluss Ipoly eröffnet, die die ungarische Gemeinde Őrhalom mit der slowakischen Gemeinde Vrbovka verbindet.

Mit der Eisenbahn von Szeged nach Subotica

Nach acht Jahren wurde der Personenverkehr auf der Eisenbahnstrecke zwischen der ungarischen Stadt Szeged und der serbischen Stadt Subotica (ungarisch Szabadka) mit fünf Zugpaaren pro Tag wieder aufgenommen. Im Rahmen des Ausbaus der Strecke zwischen Szeged und Röszke an der Staatsgrenze wurden mehr als 13 Kilometer der Bahnstrecke erneuert. Seit August letzten Jahres verkehren auf dem Abschnitt Güterzüge, der Personenverkehr wurde seit dem 28. November aufgenommen. In der Morgendämmerung am Dienstag um 5:19 Uhr fuhr der erste Zug von Szeged anch Subotica. Der aktuelle Fahrplan für die Strecke der Eisenbahnlinie 136 findet sich hier.

Samstag, 2. Dezember 2023

68-jähriger Südkoreaner muss wegen eines Gedichts für 14 Monate ins Gefängnis

Ein südkoreanisches Gericht hat den 68-jährigen Lee Yoon-seop zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er in einem Gedicht Nordkorea gelobt hatte. Er schrieb, dass wenn die beiden Koreas unter dem sozialistischen System Pjöngjangs vereint würden, die Menschen kostenlosen Wohnraum, Gesundheitsversorgung und Bildung bekämen und dass in einem vereinten Korea weniger Menschen sich das Leben nehmen oder in Schulden leben würden. Er wurde aufgrund eines südkoreanischen Gesetzes verurteilt, das öffentliche Lobpreisungen Nordkoreas verbietet. Amnesty International berichtete über die Verurteilung.

Freitag, 1. Dezember 2023

JFK Revisited

JFK Revisited ist ein dokumentarischer Film des US-amerikanischen Regisseurs Oliver Stone über den Mord an dem Präsidenten John F. Kennedy. Der Film ist noch anzuschauen bis zum 13. Februar 2024 in der Mediathek von 3sat.

Samstag, 28. Oktober 2023

Die indische Anwältin Sarah Sunny

Die indische Anwältin Sarah Sunny schrieb Geschichte, als sie als erste gehörlose Anwältin Indiens vor dem Obersten Gerichtshof des Landes argumentierte.

Google zahlt Milliarden für Platz als Standardsuchmaschine

Das Börsenunternehmen Google zahlte 26,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 dafür, die Standardsuchmaschine in Webbrowsern auf Computern und auf Wischofonen zu sein, laut Angaben in einem Wettbewerbsprozess in Washington.

60 Jahre Kompaktkassette

Ein Rückblick auf 60 Jahre Kompaktkassette, die am 28. August 1963 in Berlin ihre Weltpremiere feierte.

Neue Übersetzung der Ilias von Emily Wilson

Ein Interview mit Emily Wilson, die gerade eine neue Übersetzung der Ilias von Homer in die englische Sprache veröffentlicht hat.

Volksbegehren gegen aufgezwungene Sprache in Hessen

In Hessen gibt es ein Volksbegehren gegen aufgezwungene Sprache.

Der Bankrott der englischen Stadt Woking

Mit abenteuerlichen Immobilienprojekten wollte der Gemeinderat von Woking, einer Stadt südwestlich von London, viel Geld verdienen und hat stattdessen jedoch Schulden im Umfang von 1,8 Milliarden britischen Pfund angehäuft. Diese Summe ist etwa 75-mal höher als das Budget von 24 Millionen Pfund, das der Gemeinde bisher jährlich zur Verfügung stand. Der Traum endete in einem Fiasko.

Montag, 11. September 2023

Moderne liberale Grüne

Eine Recherche zu zwei hochgradig dubiosen Gestalten aus der Partei der Grünen.